Schreiben

Anrufen
Kontaktieren Sie uns!

OPTIMA® WildLife

Blühflächen-, Brache- & Wildackermischungen

Vielfalt für Landwirt und Biene

Blühende Flächen oder Streifen anzulegen lohnt sich. Sie sind nicht nur ein Imagebooster für die Landwirtschaft in der Öffentlichkeit. Viel mehr bieten sie Lebensraum und Nahrungsgrundlage für unsere so wichtigen Insekten und Wildtiere, die mehr den je gebraucht werden. Diese wertvolle Vielfalt zu erhalten und ist daher unverzichtbar. Welche Saatgutmischungen für Standort und Maßnahme am besten geeignet ist, wissen unsere Fachberater, die Sie gern persönlich beraten. Kontaktieren Sie uns!

Was Blühflächen in der Kulturlandschaft leisten

Standorte, an denen der Anbau von klassischen Ackerkulturen wie Raps, Weizen, Gerste oder Mais stattfindet, werden seit ein paar Jahren durch die Etablierung von vielfältigen Blühflächen und Blühstreifen in der Ackerbaustrategie der landwirtschaftlichen Betriebe ergänzt und aufgewertet. Der gesetzlich geförderte Anbau von Blühmischungen bereichert nicht nur die Landschaft durch ihre farbenfrohe vielfältige Blütentracht, sondern dient in besonderem Maße unserer heimischen Tier- und Insektenwelt. Viele unserer Insekten wie Hummeln, Wildbienen und Schmetterlinge finden anhand des zahlreichen Pollen und Nektarangebots eine vielfältige Nahrungsquelle. Singvögel, Rebhühner und Fasane nutzen die Flächen zur Deckung, als Brutplätze und finden dort einen hervorragenden Lebensraum.

Brachflächen - wichtig für das ökologische Gefüge

Aus ökologischer Sicht erfüllen Brachflächen vielfältige Funktionen. Neben der Regenerierung von viel genutzten Ackerflächen stellen Brachen für viele Arten Brut- und Nistplätze sowie Nahrungsquellen für Insekten zur Verfügung. Bei der Etablierung einer Brache wird zwischen der spontanen Selbstbegrünung und der gezielten Begrünung mittels einer Einsaatbrache unterschieden.

Wildäcker

Die Klimaveränderungen der letzten Jahre sind deutlich in der Umwelt zu spüren. Vor allem die Trockenheit hat große Auswirkung auf Flora und Fauna. In vielen Gegenden ist mittlerweile auch der Wald bedroht und damit die dort lebenden heimischen Wildtierarten. Bei zu wenig Aufwuchs aufgrund von Trockenheit, wird den Wildtieren die lebenswichtige Nahrungsgrundlage entzogen. Unser OPTIMA® WildLife Sortiment ist so konzipiert, dass auch in Trockenzeiten dem Wild eine attraktive Äsung und gleichzeitig eine ausreichende Deckung und Schutz vor natürlichen Feinden sowie vor menschlich verursachten Störquellen geboten wird. Wildäsungsflächen stehen dabei als Nahrungsfläche auch in Jahreszeiten zur Verfügung, in denen sonstige Agrarflächen abgeerntet oder vegetationsarm sind (Notzeit), denn der Bewuchs der Wildäcker wird in der Regel stehen gelassen. Dies ist insbesondere im Winter und im Vorfrühjahr wichtig, da das Wild in dieser Zeit seinen Energiebedarf nur schwer decken kann und von den eigenen Reserven zehren muss. Wildäcker können eine ansonsten notwendige Fütterung reduzieren oder sogar ganz ersetzen. Ein weiteres Ziel von Wildäckern ist die Verhütung von Wildschäden an Wald und Flur.

Alternative zum gängigen Ackerbau gesucht?

Wir suchen regelmäßig Betriebe, die mit uns zusammen Saatgut produzieren. Die Saatgutvermehrung ist ein wichtiger Prozess in der Landwirtschaft, bei dem Pflanzenarten vermehrt werden, um eine ausreichende Menge an Saatgut für die nächste Anbausaison zu produzieren. Erfahren Sie hier mehr über den Vermehrungsprozess von RUDLOFF und wie Sie daran teil haben können.

Jetzt informieren

Unser Kundenservice ist für Sie da.

Rufen Sie uns an...

Mo. - Do. von 7:30 - 17:00 Uhr & Fr. von 7:30 - 16:30 Uhr

+49 451 39 876-0 info@rudloff.de

... oder schreiben Sie uns.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.